Veranstaltungen

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

HGN-Shop

40 Jahre HG Naila (1977 – 2017)

Wir lieben Handball

Aktuelle Beiträge

Jubiläumsabend – 40 Jahre HGN

Wunderbar unser offizieller Jubiläumsabend „40 Jahre HGN“ gestern im Saal des Kinderdorf Martinsberg. Liebevoll bis ins kleinste Detail von den Mitgliedern gestaltet mit vielen Erinnerungen aus der Vereinshistorie.

Alte Trikots und T-Shirts, Trainingsjacken oder auch Spielplakate hingen von der Decke oder an den Säulen und liessen die Gedanken an viele sportliche und gesellschaftliche Ereignisse der HG in und für Naila wieder präsent werden.

Auch erster Bürgermeister Frank Stumpf beglückwünschte den Verein für die vielen Aktivitäten und das ehrenamtliche Engagement, das die Mitglieder in den 40 Jahren gezeigt haben. Insbesondere das gute Verhältnis und die Unterstützung der Stadt haben auch zur positiven Entwicklung des Vereins beigetragen.

Geehrt wurden auch die Gründungsmitglieder, denn nur durch ihre Initiative bereits im Vorfeld bei den Planungen zum Bau der Frankenhalle ist es zu verdanken, dass Hand – und Volleyball überhaupt in Naila möglich wurden.

Über die Jahrzehnte haben sich viele für die HGN verdient gemacht. Allen gilt unser herzlicher Dank und die Hoffnung, dass auch in Zukunft viele für die HG Naila „brennen“ und leidenschaftlich mit großer Begeisterung das Erreichte fortsetzen. Auf die nächsten erfolgreichen 40 Jahre ! Jeder kann diese Geschichte mitschreiben und ein Teil davon werden. Also los: ihr seid die HGN ! Macht was draus!

Dankeschön für diesen tollen HGN-Tag!

Vielen herzlichen Dank an alle Mitglieder, Eltern, Helfer, Freunde und Gäste, die gestern unsere erste Jubiläumsveranstaltung zu „40 Jahre HGN“ in diesem Jahr zu einem unvergesslichen Tag gemacht haben.

Nicht nur, dass wir großes Glück mit dem Wetter zu unserem Sport- und Familienfest gehabt haben und ein überragendes Kuchenbuffet. Super auch die Stimmung am Abend im Biergarten und im Foyer, wo DJ Di den Tänzern so richtig einheizte.

Und die sportliche Seite kam auch nicht zu kurz. Erstmals konnten alle Mannschaften und Abteilungen an einem Tag gemeinsam in der Halle sein und sich präsentieren. Obwohl die Saison gerade beendet wurde, zeigten alle Teams gegen sehr starke Gästemannschaften nochmals ansprechende Leistungen. Das und der tolle Zusammenhalt aller Beteiligten an diesem Tag macht uns stolz auf HGN und lässt uns hoffnungsvoll in die Zukunft blicken.

Damen: HG Naila – HASPO Bayreuth 19:26 (10:14)

HGN: Heine, Pezold (beide Tor), Weiß (1), Dietzel (2), Sommermann (1), Klasen , Diemer (2), Glotz (4/3), Langholz (2/2), Wagner (5), Eger (1), Biegler (1)

HASPO: Goetjes, Lennardt (3), Obermeyer, Daschner (6/1), Siebert (6), Markis, Ziller (2), Lichtscheidel (4), Kutzschner (5)

Schiedsrichter: Bönisch (HSG Rödental Neustadt)

Zuschauer: 50

Spielfilm: 1:1, 4:4, 4:6, 7:10, 10:12, 10:14 (HZ), 11:15, 13:18, 15:25, 19:26

Das letzte Spiel der HGN in der Bezirksoberliga fand nochmals vor heimischen Publikum statt. Gegner war kein Geringerer als der souveräne Tabellendritte aus Bayreuth.
Und die Gäste wollten die Saison nicht einfach ausklingen lassen, sondern spielten von der ersten bis zur letzten Minute Vollgashandball.
Trotz bereits besiegelten Abstiegs, ließen sich die Gastgeberinnen nicht hängen, sondern hielten nach ihren Möglichkeiten voll dagegen. Das gelang vor allem in der ersten Halbzeit, was die gegnerischen Betreuer alles andere als zufrieden stellte. Die HGN hatte zwar in der Abwehr immer wieder Probleme mit der Schnelligkeit der HASPO- Angreiferinnen. Im Gegenzug konnte aber auch keine Abwehrmassnahme der Gäste die HGN beeindrucken. Die Frankenwälderinnen fanden fast immer eine Lücke. Auch die eigene Defensive stabilisierte sich vor der gut aufgelegten Nadine Heine im Tor kurz vor Ende der ersten Spielhälfte. Das 10:12 in der 28. Spielminute war ein schönes Zwischenergebnis gegen den Favoriten, der aber bis zum Halbzeitpfiff den Abstand auf 4 Tore vergrößern konnten (10:14).
Und dann kam wieder das andere Gesicht der HGN in der zweiten Hälfte. Die Kraft schwand von Minute zu Minute. Naila produzierte jetzt im Angriff einen technischen Fehler nach dem anderen. Die Tempogegenstoss- Welle rollte über die Nailaerinnen hinweg und Bayreuth zeigte bis zum 15:25 was Tempohandball bedeutet. Doch die Moral stimmt wieder bei der HGN, die in den Schlussminuten kämpfte und noch mit einem 4:0 – Lauf zu einer deutlichen Ergebnisverbesserung kam. Besonderen Anteil hatten dabei die B-Jugendspielerin Annika Pezold im Tor, die zahlreiche Bälle entschärfte und Marina Glotz, die mit ihrer besten Saisonleistung auch vom Siebenmeterpunkt sicher verwandelte. Eine überragende Leistung bot auch Constanze Wagner in ihrem wahrscheinlich letzten Spiel für die HGN. Mit 5 Treffern war sie die Toptorschützin für die Heimmannschaft und stellte ihr Niveau unter Beweis.
In der kommenden Saison wird die Mannschaft noch jünger durch eine Vielzahl von Zugängen aus der eigenen A- und B-Jugend. Die Zukunftsaussichten sind sehr gut und die HGN wird einen neuen Anlauf für die Bezirksoberliga unternehmen.

Trainerteam Handball

Hier finden Sie uns

Sponsoren

Kontakt

* erforderliches Feld